Ausstellung
EINS PLUS NEUN

Prof. Jo Bukowski und seine Studenten stellen aus

17.02. bis 31.03.2017

 

Vernissage am 17.02.2017 um 20.00 Uhr

vorschau_kvm.jpg
Vorschau
Alex Tennigkeit
07.04. bis 19.05.2017

   

Alex Tennigkeit lebt und arbeitet in Berlin. Studiert hat sie an der Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe bei Silvia Bächli und Andreas Slominski. Sie ist eine begnadete Malerin, die auf oft verstörende oder auch erschreckende Weise bekannte Themen der abendländischen Malerei, etwa das barocke Vanitas-Konzept, in kollagenartiger Bildkomposition mit Motiven unserer heutigen Populärkultur kombiniert und Szenarien von Tod, Vergänglichkeit, exzessiver Gewalt und fordernder Erotik entstehen lässt. 

 

Jubiläumsausstellung

1200 Jahre Markdorf     

03.06. bis 10.07.2017

   

Im Rahmen des Jubiläums 1200 Jahre Markdorf im Jahr 2017 lädt eine Ausstellung auf die Spurensuche zu den Glanzlichtern und Begebenheiten der Stadtgeschichte ein.
Zwischen urkundlicher Ersterwähnung am 4. Juni 817 bis zum 10. Juli 1842, dem großen Stadtbrand vor 175 Jahren, spannt sich der stadtgeschichtliche Bogen. In der Ausstellung werden einmalig die Sammlungen von Urkunden und Exponaten aus dem Stadtarchiv, dem Kirchenschatz St. Nikolaus und umliegenden Museen der Öffentlichkeit präsentiert.

Sa | 03. Juni | 11 Uhr | Eröffnung der Ausstellung in der Stadtgalerie

 

      

Raimund Buck

   

21.07. bis 01.09.2017

   

Mit eindrucksvoller Konsequenz, großer Schaffenslust und Experimentierfreude hat Raimund Buck ein umfangreiches Werk hervorgebracht, das sich im Spannungsfeld zwischen Malerei, Zeichnung und Skulptur entfaltet. Sein ideales Medium fand Buck 2001 in den sogenannten „Brandblättern“, die durch Brennen von transparentem Zeichenpapier entstehen. Diese werden gerissen, gerußt, geascht, gewachst, geölt, gefärbt und bilden so das Rohmaterial für Bilder, Objekte, Plastiken, Installationen. In den Objekten sind Strukturen, Transparenz, Licht, Raum, Farbe und Bewegung die künstlerischen Wirkstoffe, die den Betrachter faszinieren und von der Gestaltungskraft des Künstlers erzählen. Ihr sinnlicher Reiz entspringt dem Morbiden, einer gewissen „Ästhetik des Zerfalls“.

   

Geschichtet

Jurierte Ausstellung

15.09. bis 28.10.2017

   

Der Kunstverein Markdorf lädt ein zur Teilnahme an einer jurierten Ausstellung. In Anspielung auf das geschichtliche Jubiläum "817-2017: 1200 Jahre erste urkundliche Erwähnung Markdorfs".
Teilnahmeberechtigt sind alle Künstlerinnen und Künstler aus der näheren Bodenseeregion, d. h. aus dem Bodenseekreis sowei den Landkreisen Ravensburg, Lindau und Konstanz, dem Thurgau und der Bregenzer Region.
Die Auswahl erfolgt durch eine dreiköpfige Jury.
Es werden drei Preise der Jury sowie ein Publikumspreis vergeben. Der erste Preis ist mit 3 000 Euro dotiert, der zweite mit 1 000 Euro, der dritte und der Publikumspreis jeweils mit 500 Euro.
 

Ausschreibungsunterlagen und Teilnahmebedingungen zum Download:
-    Ausschreibung
-    Teilnahmebedingungen
-    Einlieferungsformular